Menu
Menü
X

10-Uhr-Gottesdienst im Netz

Der Gottesdienst wird sonntags um 10 Uhr aufgezeichnet und anschließend auf die Homepage gestellt. Leider ist der livestream zur Zeit aus technischen Gründen nicht möglich.

Danke für Ihr Verständnis.
Wir freuen uns, dass Sie dabei sind.

Kollekten im Oktober

Danke, dass Sie die Arbeit der Gemeinde und der EKHN unterstützen. Die Kollekten sind wie folgt aufgeteilt:

25.10. für die eigene Gemeinde. Bitte übweisen Sie auf das Konto: IBAN DE57 5509 1200 0085 0490 03

31.10.  für die Hessische Lutherstiftung. Bitte übweisen Sie auf das Konto: IBAN DE71 5206 0410 0104 1000 00

 

 

Gemeinde-Wohnung zu vermieten!

Die Wohnung im Dachgeschoss des Gemeindehauses Huttenstraße 1, 55126 Mainz, ist ab sofort zu vermieten.
Sie verfügt bei einer Wohn-/Nutzfläche von ca. 87 qm über 3 Zimmer, Küche und Bad.

Die monatliche Miete beläuft sich auf 650 € (kalt) zuzüglich der Nebenkosten. Energieausweis liegt vor.

Interessenten melden sich bitte per E-Mail bei den Vorsitzenden des Bauausschusses Dr. Volker Beeck beeck@beeck-wp.de oder Rudolf Ritter rudolf.ritter@outlook.com

Den Grundriss der Wohnung finden Sie hier...

Zwei Liederbücher
15.10.2020 pwb

Liederbuch zum Ökumenischen Kirchentag steht ab sofort zum Verkauf

Das Liederbuch zum 3. Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt am Main steht ab sofort im Online-Shop des ÖKT und der Liederbuch-App Cantico zum Verkauf. Das neue Liederbuch „SichtWeisen” verbindet mit 150 Liedern altes und neues Liedgut, pflegt Traditionen und wagt den Sprung in neue musikalische Gewässer.

Gruppenfoto mit Mindestabstand
07.10.2020 red

Evangelische Kirche wird Aktion „#beziehungsweise“ gegen Antisemitismus starten

Nach einem Spitzentreffen mit Vertretern des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden in Hessen und anlässlich des Jahrestags des Anschlags auf die Synagoge von Halle am 9. Oktober 2019 hat die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) angekündigt, sich noch stärker gegen Antisemitismus in der Gesellschaft einzusetzen. Dazu sei für das kommende Jahr unter anderem eine Aktion unter dem Motto „#beziehungsweise: jüdisch und christlich – näher als du denkst“ geplant.

Online-Gottesdienst zur Deutschen Einheit in Hessen und Thüringen
01.10.2020 vr

30 Jahre Einheit: Ost und West im Gottesdienst vereint

Sie wollen keine „Halleluja-Gedenkfeier“, sondern eine ehrliche Bestandaufnahme der Deutschen Einheit nach 30 Jahren. Deshalb haben sich ein Pfarrer aus Thüringen und ein Seelsorger aus Hessen zusammengetan und feiern am Samstag via Internet einen vereinten Gottesdienst.

Schild mit Aufschrift: Seelsorge-Ausfahrt unbedingt freihalten. Hängt an der Torausfahrt des Pfarrhauses.
23.09.2020 pwb

Kirchenpräsident: Seelsorge in Heimen muss immer möglich sein

Aus Sicht des hessen-nassauischen Kirchenpräsidenten Volker Jung sollte die evangelische Kirche bei erneut verschärften Corona-Kontaktbeschränkungen stärker auf die Seelsorge für Menschen in Pflegeheimen und Krankenhäusern achten. Soziale Isolation müsse vermieden werden, sagte er am Mittwoch bei einem Empfang des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer (AEU).

Synode der EKHN
19.09.2020 red

Synode-Extra: Entscheidungen, Perspektiven und Themen

Im Themen-Special zur Synode lassen sich die aktuellen Berichte über Wahlergebnisse, Entscheidungen und Diskussionen finden. Zudem gibt es einen Live-Stream, bei dem sich die Entscheidungsprozesse verfolgen lassen. Zentrale Themen sind: Nachtragshaushalt, Pröpstinnenwahl und Zukunftsprozess.

Streaming zur Synode
19.09.2020 red

Direkt zum Live-Stream der Synode

Wegen der besonderen Hygieneauflagen zum Schutz vor Corona kann die interessierte Öffentlichkeit die Synodentagung der EKHH am 19. September 2020 in der Offenbacher Stadthalle ausnahmsweise nicht vor Ort besuchen. Allerdings besteht auf ekhn.de die Möglichkeit, die Synodentagung ab 9.30 Uhr am Samstag live mitzuverfolgen.

Mark Adler sitzt draußen auf einer Terrasse.
18.09.2020 tkr

Was muss eine Pfarrerin, ein Pfarrer können? Diskussion um die Qualität von Theologie-Studiengängen

„Theologie im Schnelldurchlauf“ hatte die FAZ einen Artikel betitelt, in dem der relativ junge Weiterbildungsmasterstudiengang „Evangelische Theologie“ vorgestellt wurde. Ist die auf Social Media diskutierte Sorge berechtigt, dass künftige Pfarrerinnen und Pfarrer dadurch weniger gut theologisch ausgebildet werden? Für eine Einschätzung hat Vikarin Tabea Kraaz dazu Pfarrerin Anja Schwier-Weinrich befragt, die in der EKHN für die Nachwuchsgewinnung für kirchliche Berufe zuständig ist.

top